Das Shooting für den neuen Job

Das Shooting für den neuen Job

Eine chancenreiche Bewerbung braucht ein gutes Foto. In meinem Studio mache ich häufig Portraits für Bewerbungen. Bekommt jemand mit einem Bild von mir eine neue Chance im Beruf – das ist etwas vom Schönsten in meiner Arbeit.

Die Portraitfotografie ist meine Lieblingsdiziplin. Eigentlich hat damit alles angefangen. Mit meiner ersten Minolta habe ich als Jugendlicher Fotos von der Familie gemacht. Da fühlte ich mich wohl und konnte ungezwungen Bilder machen, die bleiben.

DER VISUELLE EINDRUCK IST MITENTSCHEIDEND

Auch heute als Profi-Fotograf ist der persönliche Kontakt in meinen Shootings entscheidend. Was ich sehr gerne mache sind Bewerbungsfotos. Ich weiss, wie wichtig ein gutes Foto für eine Bewerbung ist. Es erhöht immer die Chancen, weil wir Menschen auf visuelle Eindrücke hohen Wert legen. Ein gutes Bild wirkt positiv. Ein Eindruck, der bleibt.

Weil die meisten noch in einem Job stehen, finden diese Shootings oft nach Feierabend in meinem Ustermer Studio statt. Sie dauern etwa eine halbe Stunde. Diese Frau kam eines Abends und brachte ihren zehnjährigen Sohn mit. Wir hatten von Anfang an eine gute Stimmung zusammen. Es passiert öfter, dass ein Kunde jemanden dabei hat. Das macht den Gang zum Fotografen einfacher, denn nicht jeder Mensch steht gerne vor einer Kamera.

Mir ist wichtig, eine entspannende Atmosphäre zu schaffen. Jemand soll erst einmal ankommen, die Alltagshektik ablegen und sich auf die Kamera einstimmen können. Meine Kundin fand mich auf Empfehlung ihrer besten Freundin. Die hatte vor kurzem eine Stelle bekommen. Sie dankte mir mit dem Satz: «Ich kam sicher auch wegen des Bildes in die engere Wahl. Am Ende erhielt ich den Job wegen dir. Danke!» Ihr Erfolg freute mich riesig. Und dazu ist eine zufriedene Kundin natürlich immer die allerbeste Referenz.

ICH WILL MEIN GEGENÜBER VERSTEHEN

Bei meinen Portrait-Shootings bin ich neben Gastgeber und Fotograf auch oft Stilberater. Das gehört nun mal zusammen. Wir besprechen immer zuerst, wie das Bild wirken soll. Ich erkundige mich nach der Art der Arbeit, der Firma, der Position des Jobs, dem Umfeld. So kann ich meine Kunden besser «lesen». Ich brauche den Zugang zu den Menschen, um das geeignete Bild zu finden. Dabei lege ich Wert auf die perfekte Ausleuchtung in meinem Studio. Wir besprechen den Farbhintergrund, die Position und den Stil des Bildes.

SCHÖNER WELLNESS-URLAUB

Ein wichtiges Thema ist auch immer die Retusche. Hier spielt das Leben hinein. Man kann mit Photoshop bekanntlich viel machen. Ich bin sozusagen der minimal-invasive Gesichts-Chirurg, der jemand 20 Jahre jünger machen kann. Davon halte ich aber gar nichts. Ein Mensch gewinnt durch Authentizität. Ein Fake verliert.

Ich retuschiere gerne so, dass ein Gesicht, auch wenn ich es im Berufsalltag nach einem langen Arbeitsttag fotografiert habe, wie nach einem 14-tägigen Wellness-Urlaub aussieht. Das ist authentisch und okay. In jedem Gesicht steckt etwas Schönes. Ich hole immer das Beste heraus und mache Bilder, die bleiben. Gute, natürliche Bilder, auch glaubwürdige Bilder.

FOTO-REVIEW SOFORT AM TV

Nach dem Shooting sehen wir uns zusammen am TV-Bildschirm die Bilder an. Das ist viel bequemer und übersichtlicher als die Fotos direkt auf der Kamera zu betrachten. Wir treffen eine Vorauswahl, die ich dann später bearbeite. Wir bestimmen auch den Farbhintergrund. Nach etwa einer Woche sind die Bilder dann fertig, wenn's pressiert natürlich auch schneller.

CORPORATE LOOK FÜR FIRMEN

Für Firmen biete ich einen besonderen Fotodienst: Mitarbeiterportraits mit einheitlichem Bildhintergrund, etwa für den Online-Auftritt. Mit der «Greenscreen»-Technik können wir jederzeit neue Mitarbeiter so fotografieren, dass sie in den Corporate Look passen.

Fotografieren ist auch Dienstleistung. Als «Einmannshow» arbeite ich bei Bedarf mit anderen Dienstleistern zusammen. Wenn gewünscht, ziehe ich für Portrait-Shootings eine Visagistin bei. Für Bewerbungsfotos habe ich einen HR-Coach in meinem Netzwerk. Er kann bei der Erstellung von Lebenslauf und Motivationsschreiben helfen und berät für eine optimale Bewerbung. Diese Vernetzung ist wichtig: Ich will alles für meine Kunden tun, dass sie ihr Ziel erreichen.

DER ERFOLG DER KUNDIN IST MEIN AUFSTELLER

Das Bewerbungs-Shooting mit Mutter und Sohn ging erfolgreich zu Ende. Meine Kundin teilte mir vor Kurzem mit, sie sei im Bewerbungsprozess bereits in der Schlussrunde. Das sind Aufsteller für mich! Im Idealfall hat sie am Ende beides: Einen tollen neuen Job – und Bilder, die bleiben.

 

JETZT ONLINE TERMIN FÜR BEWERBUNGSFOTO BUCHEN

BEWERBUNGSFOTOS DRAUSSEN «ON LOCATION» MACHEN

BILDRETUSCHE AN BUSINESS- UND BEWERBUNGSFOTOS