Finden Sie Ihre Liebe online – mit einem tollen Foto

Finden Sie Ihre Liebe online - mit einem tollen Foto

Es ist doch so: Wer seine Liebe nicht am Arbeitsplatz oder im Sportclub kennenlernt, tut dies mit grosser Wahrscheinlichkeit im Internet. Partner-Plattformen gibt es viele, seriöse wie zwielichtige. Alle haben eins gemeinsam: Es zählt der erste Eindruck übers Bild. Alex zeigt, worauf es hier ankommt. 

Von Johannes Kornacher

Online ist der erste Eindruck aufs Bild und das Textprofil reduziert. Wechselnde Gesten, Mimik, der Gang, das Lachen oder die Stimme kommen da nicht vor. Stimmt also das Bild nicht, hat man schlechte Karten. Wer auf Online-Dating setzt, sollte dem Bild Aufmerksamkeit widmen. Allerdings gilt auch hier: nicht zu dick auftragen! 

Worauf muss ich bei Bildern für Online-Dating achten?

Zunächst ein strategischer Tipp: Sehen Sie sich die Plattform gut an, auf der Sie suchen wollen. Überprüfen Sie die Werbeaussagen und die Qualität der Website. Billig ist hier auch billig. Man sieht schnell, wo die Prioritäten sind. Ein Portal, das Sie berät, wie Sie sich am besten darstellen, will auch Ihren Erfolg. Eines, das Ihnen nur Versprechungen macht, will nur den eigenen Erfolg. 

Sie wollen jemanden kennenlernen, also zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite. Es geht um Sie, nehmen Sie darum ein schönes Porträtbild. Sie müssen gut erkennbar sein. Lassen Sie also Bilder weg, die aus der Distanz gemacht wurden, unscharf sind oder solche mit niedriger Auflösung. Sonnenbrille ist ein NOGO! 

Onlinedating ist Zeigen, wer man ist, nicht sein will

Am sympathischsten wirkt ein kleiner Porträtmix. Am besten drei bis fünf Bilder in verschiedenen Umgebungen und Posen. Auch hier gilt: Stellen Sie eine aussagekräftige Auswahl zusammen. Sie muss aber nicht alles von Ihnen verraten. Sie soll zeigen, wer Sie sind und neugierig machen. Wer 20 Bilder einstellt, die sich auch noch ähneln, sagt damit auch etwas aus, etwa: Ich bin so begeistert von mir, kann nicht Wesentliches unterscheiden, ist mir egal, was der andere denkt usw. Noch ein wichtiger Aspekt: Es dürfen keine anderen Menschen erkennbar drauf sein. Dies nicht nur aus Gründen von Datenschutz und Privatsphäre, sondern aus Prinzip: Es geht hier ausschliesslich um Sie. 

Denken Sie bei der Wahl des Bildes immer daran, dass Sie eine Botschaft von sich versenden, nicht nur eine Ansicht. Sie zeigen etwas (ausser sich selbst natürlich), was Ihnen wichtig ist. Beispiel: Sie fahren Ferrari und Sie lieben Ihr Auto über (fast) alles. Zeigen Sie sich mit dem Auto, und das vielleicht sogar mehrfach, lautet die Botschaft: Mein Ferrari und ich. Haben Sie keinen Ferrari, lassen sich aber vor einem ablichten, lautet die Botschaft hier: Ich hätte gerne einen, kann ihn mir aber nicht leisten. Wollen Sie das wirklich mitteilen?

Senden Sie klare, authentische Botschaften

Entscheidend beim Bild ist die Authentizität. Oft passieren grobe Fehler, etwa wenn jemand ein Bild mit einem Hund einstellt. Denkt vielleicht: Das zeigt, ich bin tierlieb. Der Betrachter folgert: Aha, hat Hund. Was bedeutet das für mich? Ferien in der Hundeschule? Ein vielleicht tragisches Missverständnis, denn der Hund ist gar nicht der eigene.

Klare Fotos senden eine klare Botschaft: «Ich bin einzigartig, lerne mich kennen!» Dagegen ist ein liebloser Mix schlechter Fotos beim Onlinedating eine vage Aussage. Oder noch schlimmer, eine negative. «Hallo, ich ignoriere das wichtigste Prinzip der Kommunikation!» Nämlich: Entscheidend ist, was beim Betrachter ankommt, nicht das, was man sagen möchte

Onlinedating ist persönliches Marketing

Was soll also aufs Bild, und wie soll es sein? Wenn Sie sich für ein Porträtbild entscheiden, bitte kein Passfoto. Auch ein Profi-Passbild wirkt eben – wie ein Passbild. Zu formal. Hier geht es um Ihre Persönlichkeit. Zeigen Sie ihre Facetten! Etwa ein Bild mit ihrem Haustier, sollten Sie eines haben. Machen Sie Sport, spielen Sie ein Instrument, gärtnern Sie gerne, paddeln Sie am See, lieben Sie Ihre schöne Wohnung, ist Grillen Ihr Hobby, der Alpengipfel das Nonplusultra? Zeigen Sie’s. Nicht alles, aber das Wichtigste. Der/Die Zukünftige will Sie ja so wahrnehmen, wie Sie sind. Und zum Schluss noch der Matchwinner: Nehmen Sie beim Profilbild, das als Aufmacher erscheint, ein Foto, auf dem Sie sich selbst am besten erkennen und sich richtig gut damit fühlen. Mindestens dieses sollte ein Profifoto sein.

Ich fotografiere oft Menschen, die für das grosse Glück auf die Online-Welt setzen. Gerne können wir uns für einen unverbindlichen Schwatz erst einmal in meinem Fotostudio in Uster treffen. So kann ich Sie kennenlernen, und wir finden heraus, was für Sie am besten past. So kann ich Sie perfekt ins Bild setzen. Und wenn’s dann da draussen richtig funkt, erstelle ich gerne wunderschöne Paarfotos – oder sogar eine Hochzeitsreportage, die Sie Ihr Leben lang gerne ansehen warden ;-)

WEITERE INFOS ZUM FOTO-SHOOTING «ON LOCATION»

GUTSCHEIN FÜR EIN FOTOSHOOTING «ON LOCATION» VERSCHENKEN