Das wertvollste Bild der Welt

Diese Fotografie ist für mich die wertvollste der Welt. So sollte ich das wohl eher ausdrucken. Das Schwarz-Weiss-Bild muss im Februar 1963 auf dem Zürichsee entstanden sein. Vermutlich an einem Wochentag. An Wochenenden waren da mehr Leute. Wikipedia berichtet von weit über 100'000 Besuchern.

Wieso mir das Bild gefällt...

Die Schulklasse im Bild ist gut arrangiert. Das Auge des Betrachters wird geführt. Die weisse Eisdecke und der Himmel sind ein schöner Kontrast zur fast ausschliesslich schwarz gekleideten Schulklasse. Die Gruppe schaut in das Licht. Die Gesichter sind so schön ausgeleuchtet. Der Horizont schneidet die Gesichter nicht. Er gibt dem Bild einen Rahmen. Im Hintergrund ist die Stadt Zürich zu sehen.

Wertvoll macht das Bild aber...

Ohne Zweifel war da ein erfahrener Fotograf am Werk. Er müsste heute wohl älter als 90 Jahre alt sein. Ob es ihn wohl noch gibt? Was das Bild für mich zum wertvollsten der Welt macht? Es ist mein Bezug zu diesem Bild. Mein Mami im zarten Alter von 16 Jahren. Sie hat in ihrem Leben wohl hier das erste und letzte Mal den Zürichsee auf Eis erlebt.

Und plötzlich war alles vorbei...

Nach 35 Tagen musste die Eisfläche auf dem ganzen Zürichsee gesperrt werden. Das warme Wetter hatte die oberste Schicht aufgeweicht, das Eis wurde faul. Man hoffte allgemein auf ruhiges Wetter, damit keine Eisplatten verschoben wurden und dadurch grössere Schäden entstanden. Bis Ende März löste sich dann die Eisfläche still und leise in nichts auf.

Bilder erzählen eine Geschichte

Vermutlich hat es sich hier um einen ausserordentlichen Klassenausflug gehandelt. Bilder halten einmalige Momente fest. Und frieren einen Moment ein. Selbst noch jetzt kann ich im Internet Bilder aus diesem Jahr finden. Lange vor unserer heutigen, digitalen Zeit. Bilder erzählen eine Geschichte.

Ein schönes Foto bleibt. Für immer. Für die Ewigkeit.

 Alex

 

www.hochzeitsfotograf-alex.ch